AGB

Wexl Trails Tickets

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Inhaber eines Wexl Trails Tickets („Ticketinhaber“) einerseits und der Familienarena Bucklige Welt – Wechselland GmbH („Familienarena“) andererseits. Der Ticketinhaber akzeptiert mit dem Erwerb seines Tickets diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1. Allgemein
Die Allgemeinen Bestimmungen gelten für jede Person, die eines der in den Punkten 2.1 bis 2.2 angeführten Tickets besitzt und somit als Ticketinhaber (siehe 1.1) zu bezeichnen ist. Zusätzliche Bestimmungen, die eine Art des Tickets von Punkt 2.1 bis Punkt 2.2 gesondert betreffen, gelten ergänzend zu den Allgemeinen Bestimmungen von Punkt 1 bis Punkt 1.8.

1.1 Ticketinhaber
Ticketinhaber ist eine Person, die eine gültiges Wexl Trails Ticket besitzt. Der Gültigkeitsbereich unterscheidet sich nach Art des Tickets und ist den untenstehenden Ticketbezeichnungen (siehe 2.1 – 2.2) zu entnehmen.

1.2 Rechte des Ticketinhabers
Der Ticketinhaber ist berechtigt, während der Vertragsdauer ohne gesonderte Bezahlung an die Familienarena die jeweiligen im Ticket enthaltenen Leistungen in dem dort angegebenen Umfang in Anspruch zu nehmen. Das Kassapersonal ist berechtigt, die Gültigkeit des jeweiligen Tickets jederzeit zu prüfen. Die Benutzung und Inanspruchnahme der Leistungen erfolgt auf eigene Gefahr und unterliegt der Hausordnung und den Verhaltensregeln. Die Familienarena haftet nicht für allfällige Schäden, welche der Ticketinhaber im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme der Leistungen des Ausflugsziels erlitten hat. Für Zusatzleistungen, die angeboten werden, gelten die dort angegeben Konditionen und Preise.

1.3 Änderung des Leistungsumfangs
Beschränkungen von Leistungen können sich im Einzelfall aus witterungs-, saisonbedingten oder sonstigen Umständen wie technischen Fehlfunktionen oder Wartungsarbeiten ergeben. Bei Vorliegen wichtiger Gründe hat die Familienarena das Recht, die Zusammenarbeit auch während der Vertragsdauer vorzeitig zu beenden, sodass diese Leistungen nicht mehr in Anspruch genommen werden können. Dem Ticketinhaber stehen bei Beschränkungen oder Entfall einzelner Leistungen aus den genannten Gründen keine Ersatz- oder Preisminderungsrechte zu. Beschränkungen oder den Entfall von Leistungen wird die Familienarena möglichst zeitnahe bekanntgeben.

1.4 Gültigkeitsdauer
Die Gültigkeit des Tickets richtet sich nach der auf dem Ticket abgedruckten Zeitspanne. Das Ticket verliert mit Ablauf dieser Zeitspanne automatisch seine Gültigkeit, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Die Gültigkeitsdauer des jeweiligen Tickets ist auch in den Punkten 2.1 bis 2.2 angeführt.

1.5 Obliegenheiten des Ticketinhabers
Der Ticketinhaber ist verpflichtet, das Ticket sorgfältig zu verwahren. Das Ticket darf nur für den bestimmungsgemäßen Gebrauch verwendet werden. Jede andere Verwendung des Tickets ist unzulässig. Die missbräuchliche Verwendung des Tickets berechtigt die Familienarena zur vorzeitigen Auflösung des Vertrages.

1.6 Verlust / Diebstahl
Kommt das Ticket dem Ticketinhaber aus welchem Grund auch immer abhanden, übernimmt die Familienarena keine Haftung. Der Ticketinhaber hat keinen Anspruch auf Ersatz des Tickets.

1.7 Datenschutz
Die Familienarena ermittelt und verarbeitet die vom Ticketinhaber im Rahmen des Vertragsverhältnisses zur Kenntnis gebrachten sowie sonstige im Zusammenhang mit der Benutzung des Tickets ermittelten, personenbezogenen Daten. Diese sind insbesondere Familienname und Vorname, akademischer Grad, Wohnadresse, e-mail Adresse sowie Art, Datum, Zeitpunkt und Umfang der in Anspruch genommenen Leistungen („Daten“). Der Ticketinhaber erteilt mit Erwerb eines Wexl Trails Tickets jeglicher Art (siehe Punkt 2.1 bis 2.2) seine Zustimmung, dass diese Daten von der Familienarena auch für Zwecke der Bewerbung touristischer Angebote durch Zusendung per Post, SMS oder E-Mail und für touristische Auswertungen sowie zur Abstimmung mit Ausflugszielen und zur Weiterentwicklung und Optimierung des Ticketsystems hinsichtlich der bevorzugten Leistungen, bevorzugten Tageszeit etc. verarbeitet und verwendet werden dürfen. Der Karteninhaber ist berechtigt, diese Zustimmungserklärung jederzeit zu widerrufen.

1.8 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist St. Corona am Wechsel. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des österreichischen IPRG, der Verweisungsnormen des EVÜ und der Bestimmungen des UN-Kaufrechtsabkommens. Als Gerichtsstand wird bei Ticket-Verträgen, die nicht mit Verbrauchern iSd § 1 KSchG abgeschlossen werden, ausschließlich das sachlich zuständige Gericht für den Bezirk Neunkirchen vereinbart.

2. Art des Tickets
Die Art des Tickets bestimmt den Gültigkeitsbereich und die Gültigkeitsdauer sowie die im jeweiligen Ticket enthaltenen Leistungen.

2.1 Kursticket
Jedes Kursticket ist nur einmalig und nur für den auf dem Ticket angegebenen Kurstermin gültig. Die Gültigkeitsdauer beschränkt sich auf die Dauer des jeweiligen Kurses. Ein Kursticket verliert seine Gültigkeit nach Ablauf des angegebenen Kurstermins und kann nicht auf andere Kurstermine übertragen werden.

2.2 Supporter Ticket
Jedes Supporter Ticket ist nur für den auf dem Ticket angegebenen Zeitraum gültig. Der Ticketinhaber ist nur so lange berechtigt, das Ticket zu verwenden, als das Vertragsverhältnis aufrecht und das Ticket gültig ist. Die Familienarena ist berechtigt, den Vertrag vorzeitig aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Als wichtiger Grund gilt insbesondere der Missbrauch sowie die Weitergabe des Tickets durch den Ticketinhaber. Die Familienarena ist in diesem Fall berechtigt, das Ticket ersatzlos zu sperren. Der Ticketinhaber ist in diesem Fall verpflichtet, das Ticket ersatzlos herauszugeben.
Eine Weitergabe oder Verwendung des Tickets durch Dritte ist unzulässig und führt zum Entzug des Tickets.